Feuerwehrhaus

Seit 1980 befindet sich das Feuerwehrgerätehaus im Steinklingenweg 3 in Bühlerzell. Die drei Fahrzeugbuchten bieten ausreichend Platz für das HLF 20, den MTW, den GW-T und dessen wechselbaren Rollcontainer. Die Umkleideräume bieten Platz für bis zu 70 Feuerwehrmänner und 5 Feuerwehrfrauen. Für die Jugendfeuerwehr gibt es einen eigenen Aufenthaltsraum mit Umkleide. In Ergänzung hierzu gibt es ein Kommandantenzimmer, ein gemütliches Floriansstüble und einen Aufenthalts-/Schulungsraum. Die Elektrik des Gebäudes wurde über ein Gebäudeautomatisierungssystem gesteuert. Der Zugang zum Gebäude erfolgt hierbei über ein RFID Transpondersystem. 

Gerätehaus Feuerwehr Bühlerzell
Gerätehaus Feuerwehr Bühlerzell

 

Im Zeitraum von 2015 - 2017 wurde in Eigenleistung das Feuerwehrhaus modernisiert und erweitert. Die Moderisierung des Fuhrparks als auch eine schwarz/weiß Trennung der Umkleide und der Nabel der Zeit haben diese Umbaumaßnahmen erforderlich gemacht. Folgende Punkte machten eine Moderisierung erforderlich:

  • Kein Lagerraum für die Rollcontainer des Gerätewagen Transport vorhanden
  • Gefahr von Einfrieren der Wassertanks im Tanklöschfahrzeug im Winter aufgrund nicht vorhandener Heizung der Fahrzeughalle
  • Keine schwarz/weiß Trennung der Umkleide möglich, da diese sich in der Fahrzeughalle befand
    • Zusätzliches Risiko im Einsatzfall, wenn die anrückenden Kollegen sich im Gefährdungsbereich der abrückenden Einsatzfahrzeuge befinden
    • Erhöhtes Gesundheitsrisiko und Kontaminierung der Privatkleidung durch die Abgase der Fahrzeuge
  • Begrenzter Stauraum für die Kleiderkammer zur Aufbewahrung von Einsatzkleidung und Uniformen vorhanden
  • Begrenzter Platz zur sicheren Aufbewahrung von Akten vorhanden
    • Viele Akten mussten Zuhause oder am Arbeitsplatz von Feuerwehrkameraden gelagert werden
  •  Kommandatenzimmer sehr eng, da dieser Raum auch als Aufenthaltsraum diente

Um diesen Veränderungen gerecht zu werden, wurde eine Erweiterung/Modernisierung des Feuerwehrgerätehauses beschlossen, welcher größtenteils in Eigenleistung durch die Feuerwehr umgesetzt werden sollte. In der Bauzeit von 2015 - 2017 wurden folgende Baumaßnahmen durchgeführt:

  • Erweiterungsbau für Umkleide der Einsatzabteilung, Aufenthaltsraum für Jugendfeuerwehr, Kleiderkammer und Lagerraum
  • Separate Umkleide für Feuerwehrfrauen
  • Anschluss des Feuerwehrhauses und des Bauhofs an das Nahwärmenetz
  • Ausbau der Küche zum Floriansstüble
  • Ausbau und Modernisierung des Kommandatenzimmers
  • Modernisierung von Männer- und Damentoilette
  • Bau eines Lagerraums für Reinungsmittel und Reinigungsgeräte

Die Umbaumaßnahmen wurden im Sommer 2017 beendet. Der An-/Umbaus wurde im Zuge des 140 jährigen Jubiläums der Feuerwehr Bühlerzell feierlich eingeweiht. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Helfern von und außerhalb der Feuerwehr, der Gemeindeverwaltung und den Anwohnern für ihre Geduld während der Umbauphase. Vielen Dank gilt auch unserem Bürgermeister a.D. Franz Rechtenbacher, der viele Stunden in der Planung und Umsetzung des Umbaus investiert hat, aber auch oft selbst mit anpackte.  

Ein besonderer Dank gilt auch Manfred Dunz, der während des Anbaus von Fundamentlegung bis Richtfest unermüdlich bis spät in die Nacht auf der Baustelle gearbeitet hat. Unter anderem durch seine Erfahrung und Anleitung war eine so schnelle Umsetzung des Anbaus möglich. Danke Manne!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok