Blickt man aktuell auf das beschauliche Bühlerzell fällt es einem schwer zu glauben, dass eine Woche zuvor sich die Gemeinde im Ausnahmezustand befand. Zum großen Faschingsumzug am Samstag, 10.02.2018 reisten wieder tausende Besucher zum Höhepunkt des Bühlerzeller Faschings. Das Wetter war zwar nicht so gut wie im Jahr zuvor, was die vielen Besucher aber nicht abschreckte. Der Bühlerzeller Faschingsumzug stellt mit seinen atemberaubenden Motivwägen, imposanten Fußgruppen, mitreißenden Gardegruppen und der fetzigen Guggamusik eines der jährlichen Höhepunkte im Bühlertal dar. Auch wir von der Feuerwehr blicken auf dieses herrliche Wochenende zurück.

Wie in den Jahren zuvor ist die Feuerwehr Bühlerzell ein fester Bestandteil des Bühlerzeller Faschingsumzugs. Thema des Motivwagens waren die Schlümpfe. In wochenlanger Arbeit wurde unter der Federführung von Wolfgang Müller, Michael Jäger und Markus Steinmann in jeder freien Minute an den Motivwägen gearbeitet. Gebaut wurden die Wägen bei Lorenz Kohler in Bühlerzell und bei Ehrenkommandant Georg Schreckenhöfer im Lautenhof. Pünktlich zum Faschingssamstag wurden alle Wägen fertiggestellt. Während des Umzugs war auf und rund um die Motivwägen jede Menge Action geboten. Die Schlümpfe wurden von Gargamel eingefangen und in das Gefängnis gesteckt. Aber auch so mancher Besucher wurde als Schlumpf verwechselt und musste den Gang in das sich drehende Gefängnis antreten. Unter der Federführung von Katja Haas zeigten die Schlumpfinen und Schlümpfe unter dem Beifall der Zuschauer tolle Tänze. Den Abschluss des Faschingstross der Bühlerzeller Feuerwehr bildete das Schloß von Gargamel. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die wochenlang an den Motivwägen gearbeiten oder uns durch Baumaterial unterstützt haben. Ein Dank gilt auch den vielen Teilnehmern, die mit uns gemeinsam am Umzug teilgenommen haben.

Neben dem Faschingswagen waren viele andere Kameraden für die Sicherheit der Besucher vor und nach dem Umzug im Einsatz. Hierbei standen viele Punkte auf der Agenda, welche von unserem Kamerad Heiko Weber organisiert wurden:

  • Einweisung der Parkplätze für die vielen Besucher und Freihaltung der Rettungswege
  • Sperrung von Straßen und Abstellflächen für die Motivwägen
  • Einweisung der Reisebusse
  • Begleitung der vielen Motivwägen während des Umzugs
  • Einweisung der Motivwägen nach dem Umzug auf den ausgewiesen Abstellflächen

Hier waren die Kameraden aus der Einsatzabteilung und der Altersabteilung im Einsatz. Diese vielen Aufgaben erfordern sehr viel Manpower und konnten allein durch die Mannschaft der Feuerwehr Bühlerzell nicht gestemmt werden. Hier war auf die Unterstützung der Feuerwehren aus dem Bühlertal und des Landkreis Schwäbisch Hall Verlass. An dieser Stelle möchten wir allen Kameraden danken, welche uns an diesem arbeitsreichen Tag unterstützt haben. Ohne eure Hilfe wäre das alles nicht möglich gewesen. Bedanken möchten wir uns bei folgenden Feuerwehren:

Auch in diesem Jahr öffnete die Feuerwehr Bühlerzell wieder die Pforten der urigen Bühlerhütte. Diese ist seit vielen Jahren eine feste Anlaufstelle für viele Besucher des Bühlerzeller Faschings. Da sich der Faschingsumzug in Bühlerzell jährlich steigender Besucherzahler erfreut, haben wir von der Feuerwehr unser Angebot für die Besucher erweitert. Um den steigenden Besucherzahlen gerecht zu werden, wurde in diesem Jahr ein zusätzliches Zelt aufgebaut und eine 50m lange Bar/Theke für die Bewirtung der Gäste aufgebaut. Hier wurde in 1 1/2 Wochen vor dem Umzug viel Zeit in Aufbau des ganzen Areals gesteckt, um den Gästen ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen zu können.

Los ging es bereits am Freitag, 09.02.2018 zur Afterwork Party. Hier treffen sich viele der Motivwagenbauer der einzelnen Gruppen, um die erfolgreiche Fertigstellung ihrer Wagen zu feiern und um sich nach kalten, arbeitsreichen Tagen etwas für den kommenden Faschingsumzug zu stärken. Aber auch viele andere Besucher stimmen sich an diesem Tag bereits auf den kommenden Faschingsumzug ein. Der Höhepunkt stellte aber wie erwartet der Faschingssamstag dar. Viele Besucher strömten zu dem Areal rund um die Bühlerhütte. Bei ausgelassener Stimmung erfreuten sich die Zuschauer am Faschingsumzug und verbrachten noch viele schöne Stunden rund um die Bühlerhütte. Aufgrund der etwas kühlen Temperaturen wurde das Festzelt mit der Zeltheizung gerne von den Besuchern aufgesucht. Bis 3 Uhr nachts wurde in der Bühlerhütte ausgelassen gefeiert. Doch an Feierabend war zu dieser Uhrzeit noch nicht zu denken. Es mussten noch die Bars und Theken aufgeräumt werden sowie die Beleuchtungs- und Musikanlage abgebaut werden. So kamen der letzten Kameraden erst um 5 Uhr zu ihrem wohlverdienten Feierabend.

Um den Besuchern diese Erlebnis zu ermöglichen sind selbstverständlich sehr viele Helfer erforderlich. Hier wurden die Kameraden der Feuerwehr Bühlerzell durch  Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und andere Vereine unterstützt. Wir möchten uns bei allen Helfer bedanken, welche uns an diesem Arbeitsreichen Wochenende unterstützt haben. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Ein besonder Dank gilt den Feuerwehrfrauen, dem Männergesangvereins Bühlerzell, dem Posaunenchor Obersontheim-Mittelfischach, dem TSV Adelmannsfelden und allen anderen freiwilligen Helfern. Ein Dank gilt auch den Mitarbeitern des Gemeindebauhofs, welche uns bei der Vorbereitung des Platzes unterstützten.

Wie die Jahre zuvor war das Männerballet der Feuerwehr Bühlerzell am Rosenmontagsball im Einsatz. Unter der Leitung von Sandra Weber wurde über Monate der Tanz einstudiert. Das Männerballet setzte den Schlusspunkt am Rosenmontagsball. Und es war ein Showtanz der Sonderklasse. Unter tosendem Applaus der Zuschauer zeigten unsere Kameraden, dass ein Feuerwehrmann nicht nur Feuer löschen sondern auch als Showtänzer auftreten kann smiley Jungs, das habt ihr super gemacht. Wir alle freuen uns schon auf euren Showtanz im kommenden Jahr. Ein besonderer Dank gilt Sandra Weber, welche mit unseren Jungs den Tanz einstudiert hat.

Männerballet der Feuerwehr Bühlerzell nach der Aufführung
Männerballet der Feuerwehr Bühlerzell in Gardekostüm

 

An dieser Stellen möchten wir uns bei allen Kameraden der Feuerwehr Bühlerzell bedanken, welche in der Vorbereitung, am Faschingswochenende und bei den Aufräumarbeiten unermüdlich im Einsatz waren. Ein Dank gilt auch der Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Rudi Wengert und der Alterabteilung und der Leitung von Otto Rall. Wir können alle auf ein tolles Wochenende und eine herausragende Arbeit zurückschauen. Danke euch allen!

Aber wie heißt es so schön: Nach dem Fasching ist vor dem Fasching smiley Wir zählen im kommenden Jahr wieder auf eure Unterstützung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok